150 Jahre Einsatz für den Nächsten

Dank und Anerkennung für 150 Jahre Einsatz für die Bürger Emsteks. Stellvertretender Gemeindebrandmeister Uwe Zimmermann, Karl-Heinz Abeln (40 Jahre), Bürgermeister Michael Fischer, Theo Wilke (50 Jahre), Stellvertretender Gemeindebrandmeister Reinhard Vaske, Johannes Meyer (60 Jahre), Gemeindebrandmeister Konrad Böske, Kreisbrandmeister Heinrich Oltmanns. v. l.

Vor kurzem hatten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr einen Grund zu feiern, als sie ein neues Hilfelöschfahrzeug in Dienst nehmen konnten. Jetzt gab es im Feuerwehrhaus an der Halener Straße eine besondere Feierstunde, um drei Feuerwehrkameraden für insgesamt 150 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Emstek zu ehren.

Bürgermeister Michael Fischer und Kreisbrandmeister Heinrich Oltmanns freuten sich nicht nur, die drei Jubilare Karl-Heinz Abeln, Theo Wilke und Johannes Meyer zu ehren, sie sprachen auch den fast vollzählig erschienen aktiven Kameraden ihren Dank für den stetigen, nicht immer ganz einfachen Einsatz aus.

Karl-Heinz Abeln

Bürgermeister Michael Fischer überreichte dann an Karl-Heinz Abeln das Niedersächsische Ehrenzeichen für 40-jährige Dienste im Feuerlöschwesen.

Karl Heinz Abeln trat am 1. November 1973 in die Feuerwehr ein und wurde als Oberfeuerwehrmann im Jahr 2004 in die Altersabteilung „entlassen“. Dort zählt er bis heute zu den Aktivposten.

Theo Wilke

Theo Wilke trat am 01. August 1963 in die Feuerwehr ein. Mit dem Dienstgrad Hauptfeuerwehrmann wechselte er 2001 in die Altersabteilung.

Als Dank und Anerkennung konnte ihm jetzt Kreisbrandmeister Heinrich Oltmanns das Ehrenzeichen für 50-Jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen verleihen.

Johannes Meyer

1931 geboren. Aufgewachsen in der Kriegszeit, trat Johannes Meyer 22-jährig am 1. April 1953 in die Feuerwehr ein.

In der Feuerwehr Emstek wurde er bis zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Als besondere Ehre bezeichnete es Kreisbrandmeister Oltmanns, Johannes Meyer das Ehrenzeichen für 60-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen zu verleihen.

In der heutigen Zeit sei es schon etwas Besonderes, wenn, jemand, so wie die drei Jubilare, einer Institution über so viele Jahre die Treue halte.