Neues Kommando

Feuerwehr stellt die Weichen für die Zukunft

Das neue Kommando, (auf dem Bild von links nach rechts): Heinrich Oltmanns (Kreisbrandmeister), Alfons Lücking (neuer Sicherheitsbeauftragter und Kassenwart), Rainer Deeken (Schriftführer), Christoph Rump (neuer Gerätewart), Bürgermeister Michael Fischer, Reinhard Vaske (neuer 2. Stellvertretender Gemeindebrandmeister) Konrad Böske (Gemeindebrandmeister), Uwe Zimmermann (Stellvertretender Gemeindebrandmeister).

Zur Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr konnte Gemeindebrandmeister Konrad Böske neben den rund 60 Feuerwehrkameraden auch Bürgermeister Michael Fischer, Dennis Vaske (Gemeindeverwaltung) und erstmals auch Kreisbrandmeister Heinrich Oltmanns begrüßen. In seinen Grußworten gab dieser einen umfassenden Überblick über die vielfältigen Aufgaben eines Feuerwehrkameraden und die geleistete Verbandsarbeit. Er dankte den Feuerwehrleuten aber auch den Angehörigen, ohne deren Unterstützung und Toleranz die zeitintensive, ehrenamtliche Arbeit nicht möglich wäre.

Ein Mammutprogramm galt es dann zu absolvieren. Neben den vielen Jahresberichten stand - außer der Wahl des Gemeindebrandmeisters und seines Stellvertreters - die Besetzung von allen, insgesamt 39 Funktionsträgern und Maschinisten auf der Tagesordnung. Vor dem Hintergrund der Ankündigung des Gemeindebrandmeisters und seines Stellvertreters im kommenden Jahr nicht wieder für diese Ehrenämter zur Verfügung zu stehen, galt es bei den Wahlen bereits jetzt richtungsweisende Entscheidungen zu fällen. Sowohl Bürgermeister Michael Fischer als auch Gemeinderbrandmeister Konrad Böske freuten sich und zeigten sich sehr dankbar, dass sich im Vorfeld einige Kameraden bereit erklärt hatten, Verantwortung zu übernehmen und willens seien die Zukunft der Feuerwehr Emstek im Sinne der Bürger mitzugestalten. „Wenn sich immer wieder Menschen finden, die bereit sind sich zu engagieren, mache ich mir keine Sorgen um die Feuerwehr Emstek.“, so Konrad Böske.

Dieses Vertrauen in die Zukunft wurde dann bei der, Wahl des 2. Stellvertretenden Gemeindebrandmeisters eindrucksvoll bestätigt. Nach dem Brandschutzgesetz muss diese Wahl geheim erfolgen. Mit 100 % der Stimmen wurde Reinhard Vaske, Halen, von den Feuerwehrkameraden zum 2. Stellvertretende Gemeindebrandmeister gewählt. Er soll im kommenden Jahr als Gemeindebrandmeister Konrad Böske nachfolgen und muss jetzt noch durch den Rat der Gemeinde Emstek bestätigt. werden. Mit genauso viel Vertrauen wurden dann die weiteren Kommandomitglieder gewählt. Neuer Gerätewart wurde Christoph Rump, der in die Fußstapfen von Marcus Wagner tritt. Marcus Wagner kandidierte aus beruflichen Gründen nicht wieder. Als Schriftführer wurde Rainer Deeken einstimmig bestätigt. Für den nicht wieder angetretenen Sicherheitsbeauftragten und Kassenwart Josef Fangmann wurde Alfons Lücking neu in das Kommando gewählt.

Als Nachfolger von Andreas Mählmann wurde Frank Jansen als Zugführer von den Kameraden bestätigt. Er soll im kommenden Jahr die Funktion des Stellvertretenden Gemeindebrandmeisters übernehmen.

Per Akklamation wurden dann alle weiteren Funktionsämter neu besetzt bzw. bestätigt. Gruppenführer: Markus Hoffhaus, Gruppenführer Dekon-P: Tobias Themann, Atemschutzgerätewart: Clemens Themann, Gemeindepressewart: Alfons Lücking, Sanitäter: Thomas Bahlmann, Kassenprüfer: Ludger Rump und Klaus Niemöller, Festausschuss: Josef Bramlage, Christoph Rump, Dirk Fennen und Lukas Lampe. Darüber hinaus wurden für alle acht Einsatzfahrzeuge zwei Maschinisten gewählt, die sich um die Fahrzeuge kümmern und zusammen mit den Gerätewarten deren Einsatzbereitschaft sicherstellen. Gemeindebrandmeister Konrad Böske zeigte sich sehr zufrieden mit dem Verlauf der Wahlen.