Galerie ansehen
(alle Motive zeigen) (alle Motive zeigen) (alle Motive zeigen)

Atemschutzwerkstatt

In der Atemschutzwerkstatt wurden früher die gebrauchten Pressluftatmer auf Dichtigkeit geprüft und defekte Teile ausgetauscht.

Heute werden alle Pressluftatmer nach Gebrauch zur FTZ (Feuerwehrtechnische Zentrale) in Cloppenburg gebracht und dort wieder befüllt und für den Ernstfall vorbereitet.

Dies wird gemacht, da die Kalibrierung des Dichtigkeitsmessgerätes sehr teuer und aufwändig ist.

Außerdem werden dort die CSA´s (Chemikalienschutzanzug) für den Einsatz vorbereitet und aufbewahrt.